Samstag, 8. September 2012

Käsekuchen ohne Boden

Da ich mittlerweile schon von Einigen mitbekommen habe, dass sie ihren Kuchenboden liegen lassen, also nur den Belag essen, habe ich hier den idealen Kuchen gefunden. Die Zubereitung ist denkbar einfach. Ich weiß nicht, ob es noch einfacher geht? Mir hat er echt lecker geschmeckt und der sättigt total. Bei den Zutaten kein Wunder?

Zutaten:
- 1 kg Quark
- 6 Eier
- 100 gr Mehl
- 250 gr Margarine
- 250 gr Zucker
- 1/2 Tüte Backpulver
- 2 Tüten Vanillinzucker
- ganz wenig Zitronenaroma oder Zitronensaft
- abgetropfte Mandarinen

Zubereitung:
Alle Zutaten miteinander vermischen,  in eine Springform füllen und bei 175 ° etwa 1 Stunde in den Ofen.
Nach dem Backen im Ofen auskühlen lassen.

Schönen Samstagabend noch

Kommentare:

  1. Habe ich auch schon gebacken! Ich liebe ihn!

    AntwortenLöschen
  2. Gute Idee. Wer braucht schon einen Boden unterm Käsekuchen ...
    Ich mache immer einen Butterkeksboden, den esse ich gerne mit :)

    AntwortenLöschen
  3. Ich liebe Käsekuchen ohne Boden! <3

    AntwortenLöschen
  4. Schnell, einfach und bestimmt lecker. Ein guter Tipp, ich wollte sowieso demnächst mal wieder Käsekuchen machen. Wobei ich Keks-Böden suuuperlecker finde und den nie im Leben übrig lassen würde. :P

    AntwortenLöschen
  5. Boah sieht der lecker aus.
    Muss ich mal nachmachen!

    AntwortenLöschen
  6. Ich liebe Käsekuchen, auch den Boden :D

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer sehr über eure Kommentare. Lieben Dank. Eure Fragen beantworte ich direkt unter diesem Post per Antwortfunktion auf euren Kommentar. Kommentare ohne Bezug zum Post und Blogwerbelinks werden nicht freigeschaltet.