Samstag, 19. November 2011

Pflaumenkuchen

Wenn ihr einen Kuchen sucht, der genauso schmeckt wie der leckere zum Aufbacken von Coppenrath & Wiese, dann seid ihr hier richtig. Dieser Pflaumenkuchen ist echt super und vor allem: selbst gemacht.


Zutaten für den Teig:
- 150 gr. Mehl
- 1 Päckchen Vanille Puddingpulver (Sahne)
- 120 gr. Butter
- 60 gr. Zucker
- 1 Ei
- 1/2 TL Backpulver
- etwas Rum Aroma
Zutaten Für den Belag und die Streusel:
- 1/2 kg Pflaumen
- 100 gr. Mehl
- 75 gr. Butter
- 50 gr. Zucker
- 2 TL Vanillepudding
- 1 TL Zimt

Zubereitung:
Zuerst mit der Zubereitung der Streusel beginnen, damit man sie noch kurz kalt stellen kann - Dann verlaufen sie beim backen nämlich nicht. Dafür einfach alle aufgeführten Zutaten aus der Auflistung "Belag und Streusel" bis auf die Pflaumen zu Streusel verkneten (Die Streusel bilden sich beim kneten automatisch, ist kein Hexenwerk ^^) und anschließend in den Kühlschrank stellen. Derweil können dann die Pflaumen geschnitten werden und die Zutaten aus dem Punkt "Teig" zu einem Teig verarbeitet werden. Den Teig in einer eingefetteten Springform ausbreiten und am Rand etwas hochziehen. Die Pflaumen drauf verteilen und anschließend die Streusel aus dem Kühlschrank nehmen und drauf geben.
Bei 180 ° etwa 40 Minuten backen.




Yay, ich habe die Prüfung hinter mir. Jetzt ist Wochenende.

Kommentare:

  1. Lecker Pflaumenkuchen, njam *_*.
    LG

    AntwortenLöschen
  2. oh lecker :) Ich liebe Pflaumen sowieso!

    AntwortenLöschen
  3. Guuute Idee, habe noch nie Pflaumenkuchen selbst gebacken. Lecker!

    AntwortenLöschen
  4. yummy, bring mal ein stück vorbei ;))

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer sehr über eure Kommentare. Lieben Dank. Eure Fragen beantworte ich direkt unter diesem Post per Antwortfunktion auf euren Kommentar. Kommentare ohne Bezug zum Post und Blogwerbelinks werden nicht freigeschaltet.