Montag, 6. Dezember 2010

Kokosmakronen

Ich wünsche euch einen schönen Nikolaustag !

Am Wochenende wurde die Weihnachtsbäckerei bei uns eröffnet und auch schon wieder beendet. Hab die Schnauze voll. Das war echt zu viel des Guten. Haben glaube ich fünf verschiedene Sorten gebacken.

Aber die Rezepte werde ich euch nicht vorenthalten. Jedenfalls die, die gelungen sind. Denn zum Beispiel die Zimtsterne sind absolut missraten. Vielleicht sollte ich sie eher mit Zimtklumpen betiteln :-D

Heute starten wir mit den Makronen:


Ich habe nicht gezählt wie viel Makronen rauskommen, aber so 50 - 80 bestimmt. Die Zutaten kann man natürlich auch gut halbieren.

Zutaten:
- 6 Eiweiß
- 300 gr. Zucker
- 150 gr. Puderzucker
- 4 Pck. Vanillinzucker
- 400 gr. Kokosraspeln

Zubereitung:
Das Eiweiß muss als erstes steif geschlagen werden. Dann Zucker, Puderzucker und Vanillinzucker unterrühren. Zuletzt die Kokosraspeln zugeben und ebenfalls unterrühren. Mit zwei kleinen Löffeln kleine Häufchen auf das mit Backpapier ausgelegte Backblech setzen.
Bei 180 ° ca 10 - 15 Minuten backen.

Tipp: Beim Eiweiß steif schlagen ist es wichtig, dass kein bisschen Eigeld dazwischen ist und Schüssel und Mixer fettfrei sind, sonst wird das nichts. Spreche aus Erfahrung. Denn mein erster Versuch war ein Reinfall. Habe gemixt und gemixt und es war nur eine leichte Schaumschicht zu erkennen. Mein Problem war das Eigelb.

Kommentare:

  1. aawww... die liebe ich ja auch.
    aber dann bekomme ich ärger mit dem mann :(

    hast du meine kekse schon gesehen? vllt ist da ja noch etwas dabei was du noch nicht in deinem keks-sortiment hast :D

    AntwortenLöschen
  2. Ui, aus dem Rezept werden das aber ganz schön viele, oder?

    Wir backen morgen "normale" Plätzchen und Haselnuss-Teile (Hörnchen, Röllchen, irgendsowas). Wenn's was wird, werde ich berichten! :D

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Louisa, ich schaue gleich mal :)

    Miahira, ja schon relativ viele. Denke mal so 50 - 80 Stück.
    Ein Rezept für so ne Hörnchen habe ich hier auch noch liegen. Aber mir fehlt jetzt erstmal die Lust *g*.

    Normale Plätzchen habe ich auch gemacht. Das Rezept könnte ich morgen vllt auch mal posten.

    AntwortenLöschen
  4. wow sehen die lecker aus!!! ich liebe kokos makronen!!
    xx
    http://sericatus.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  5. Waah, ich bekomme Hunger, die sehen soo lecker aus! *.*

    AntwortenLöschen
  6. Mmmmh, die Makronen sehen ja auch richtig lecker aus!
    Und für Kipferl kann ich dir wirklich empfehlen einfach mit einem (möglichst kleinen) Glas die Formen so aus den Teigrollen abzutrennen und danach einfach etwas nachformen. Spart die ganze mühselige Arbeit und ist wirklich vorzeigbar. Außerdem ganz einfach ;)

    AntwortenLöschen
  7. ich liebe kokosmakronen <3
    der baum steht in kassel auf dem weihnachtsmarkt ;>

    AntwortenLöschen
  8. aaah, Kokosmakronen...ich könnt mich reinlegen...naja essen reicht auch ;)

    Lieben Dank für Deinen Kommentar.
    LG Rene

    AntwortenLöschen
  9. Ich hab das eben gebacken und um Gottes Willen die sind soooo lecker geworden. Wirklich, außen knusprig innen schön saftig. Vielen Dank für das perfekte Rezept. Ich blogge später drüber. Und jetzt verdrück ich erstmal noch ein paar von denen ^.^

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer sehr über eure Kommentare. Lieben Dank. Eure Fragen beantworte ich direkt unter diesem Post per Antwortfunktion auf euren Kommentar. Kommentare ohne Bezug zum Post und Blogwerbelinks werden nicht freigeschaltet.