Dienstag, 23. November 2010

Erbsensuppe

Ich weiß, nicht jedermanns Geschmack.... Früher hätte man mich damit jagen können, mittlerweile esse ich Erbsensuppe sehr gerne.


Zutaten:
- 400 gr. Kartoffeln
- Öl zum anbraten
- 50 gr. Speckwürfel
- 1/2 Zwiebel, wer mag
- Gemüsebrühe
- 200 gr. Erbsen
- Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer
- 1 Becher saure Sahne

Zubereitung:
Die Kartoffeln schälen und würfeln.
In einem Topf etwas Öl erhitzen und die Speckwürfel anbraten. Wer Zwiebeln mag, kann diese auch mit reintun und mitbraten. Ich mache die Suppe meist ohne Zwiebeln, tut dem Geschmack keinen Abbruch. Die Kartoffeln nun zu dem Speck in den Topf schütten, mit Gemüsebrühe aufgießen und darin ca 15 Minuten kochen lassen. Anschließend die Erbsen beigeben und etwas weiterköcheln lassen. Nun nehmt ihr einen Pürierstab und püriert damit alles gut durch. Zu guter Letzt schmeckt ihr mit den Gewürzen und der sauren Sahne die Suppe ab.

Kommentare:

  1. Erbsensuppe ist sowas von lecker! :O

    Aber das Rezept so mit saurer Sahne und dem Pürieren ist mir neu - das werde ich auf jeden Fall demnächste mal ausprobieren <3

    AntwortenLöschen
  2. Ich lieeeeeebe Erbsensuppe! Am besten noch leckere Wiener-Würstchen dazu und dann ist es ein perfektes Herbst-Mittagessen!!!

    AntwortenLöschen
  3. jaa lecker. werd mal regelmäßiger Leser und würd mich freuen wenn du auch regelmäßiger Leser von meinem Blog wirst :)

    AntwortenLöschen
  4. Danke für den lieben Kommentar, bin wirklich immer sehr froh über Feedbacks.
    Dein Blog ist toll,werde dich mal verfolgen.
    Ganz liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  5. Mich kannste mit Suppen allgemein jagen. Ich bin nicht so der Suppenmensch :D

    AntwortenLöschen
  6. Erbsensuppe schmeckt eigentlich gar nicht mal so schlecht ich Liebe sie zwar nicht aber ab und zu ists mal ganz nett ^-^

    AntwortenLöschen
  7. Oh ja, hier hats echt ordentlich geschneit, man kann richtig durch den Schnee stiefeln :)

    Als ich gerade auf deinem Blog war hab ich voll den Schock bekommen, auf einmal ist da so Erbsensuppe :D genial :D Aber ist echt lecker :)
    & schöner Blog, liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
  8. Früher fand ich Erbsensuppe echt fies. Aber vllt ist so eine selbstgemachte doch mal ein schönes Winteressen! Besonders mit Knackwürstchen! Wird gleich nächsten Montag ausprobiert!

    Schönen Blog haste, werde dich mal verfolgen!

    Miriam von http://krimskramskaestchen.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  9. mhhhhh die sieht echt lecker aus^^ in dieser jahreszeit bin ich ein totaler suppenjunkie u erbsensuppe zählt zu meinen favoriten :-)

    hab übrigens noch eine kleinigkeit für dich ;-)
    http://princesse-papillon.blogspot.com/2010/11/uiiii-noch-ein-award.html

    AntwortenLöschen
  10. Die sieht wirklich lecker aus!

    Wir haben dir übrigens einen Award verliehen:
    http://wien-mitte.blogspot.com/2010/11/best-blog-award.html

    AntwortenLöschen
  11. Das werde ich demnächst mal nachmachen, jetzt, wo wir einen Pürierstab haben! :)

    Den Speck werde ich weglassen, dafür später vielleicht Würstchen reintun.

    Was für Erbsen nimmst du immer? Dose? TK? Ganz frische?

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  12. Miahira: Ich nehme immer die Erbsen aus der TK :)
    Auja mit Würstchen ist das bestimmt auch sehr lecker. Gute Idee.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer sehr über eure Kommentare. Lieben Dank. Eure Fragen beantworte ich direkt unter diesem Post per Antwortfunktion auf euren Kommentar. Kommentare ohne Bezug zum Post und Blogwerbelinks werden nicht freigeschaltet.