Mittwoch, 28. Dezember 2011

Das kleine Schloßgeheimnis

Nachdem wir an Heiligabend übermässig lecker bei Schatzis Familie gegessen haben und am ersten Weihnachtstag flach lagen, habe ich versucht am zweiten Weihnachtstag auch nochmal was leckeres zu kochen. Kurz zu dem Namen des Gerichtes; Ich habe es bei Chefkoch gefunden. Dort heißt das Rezept nämlich "das kleine Schloßgeheimnis" und weil ich den Namen so süß finde, habe ich ihn einfach übernommen.


Zutaten:
- 500 gr. Schweinefilet
- 250 gr. frische Champignons oder mehr, wenn man mag
- 1 Camembert oder mehr, wenn man mag
- 2 EL Butter
- 2 EL Mehl
- 125 ml Brühe
- 125 ml Milch
- 250 ml Sahne
- ca 6 EL Weißwein
- ca 2 EL Zitronensaft
- Salz, Pfeffer, Muskat
- 1 EL Kerbel
- 2 EL gehackte Petersilie
- etwas Dill


Zubereitung:
Das Filet in Scheiben schneiden. Die Champignons und den Camembert ebenfalls in Scheiben schneiden. Das Filet anbraten und dann schonmal in eine Auflaufform legen. In der gleichen Pfanne dann die Champignons anbraten und anschließend auf das Filet in der Form verteilen. Darauf wird dann der geschnittene Camembert verteilt.
Während ihr das alles vorbereitet kann nebenher auch die Soße schon zubereitet werden. Dazu Butter in einem Topf zerlassen und Mehl einrühren. Brühe, Milch und Sahne zugeben und kurz aufkochen lassen. Den Topf vom Herd nehmen und die Soße mit Weißwein, Zitronensaft, Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Nochmal kurz aufkochen lassen und dann Kerbel, Petersilie und Dill einrühren. Sie Soße über den Inhalt in der Auflaufform geben und zugedeckt im Ofen erhitzen. Ich habe zu dem Gericht Kroketten gereicht. Ich habe also die Auflaufform solange im Ofen gelassen, bis die Kroketten fertig waren. So konnte der Camembert dann noch etwas zerfließen.

Was gab es bei euch schönes zu Essen an den Feiertagen? Ich bin am grübeln was ich Silvester machen soll. Letztes Jahr haben wir Raclette gemacht.

Kommentare:

  1. Der Name ist echt süß :)
    Bei mir gabs als Weihnachtsmahl vegetarische Wirsingrouladen mit Kartoffelgratin.

    An Silvester finde ich persönlich immer Raclette oder Fondue super. Wie wär's damit? ;)

    AntwortenLöschen
  2. Ooooh, das klingt sehr lecker! Wird vorgemerkt. :)

    Bei uns gab es an Weihnachten Ente, Klöße und Rotkrautsalat und am 1. Weihnachtstag chinesisches Fondue (eignet sich auch super für Silvester... ;)).

    An Silvester selbst werden wir dieses Jahr nur Tapas auftischen. Die halten sich lange und man kann den ganzen Abend über davon essen. :)

    Liebe Grüße
    Nani

    AntwortenLöschen
  3. Na das sieht doch lecker aus.

    Wir waren Heiligabend bei der Schwester meines Freundes und da gab es ganz klassisch Klöße, Rotkohl, Sauce und für die, die mögen, auch Rouladen. :)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  4. Raclette finde ich übrigens eine super Idee, bei uns wird's das wahrscheinlich auch geben.

    AntwortenLöschen
  5. Achso :)
    Ja genau deswegen mag ich's auch so gern.
    Was ich auch noch immer schön finde, sind einfach Tapas (auch wenn's vielleicht nicht so zum "Deutschen SIlvester" passt), weil man dabei auch gut reden und die Zeit vorüber ziehen lassen kann.

    AntwortenLöschen
  6. Zu Heiligabend gabs bei uns geüfllte Gans und Rinder- und Schweinebraten mit Pflaumensoße. Ganz, ganz viele Salate, belegte Häppchen; Klöße und Kartoffeln im Schinkensahnemantel. Am ersten Weihnachtstag haben wir Reste gegessen und am zweiten Weihnachtstag wie immer Raclette gemacht.
    An Silvester gehe ich mit einer freundin lecker Sushi essen :)

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
  7. Die Makronen sehen auf jeden Fall sehr appetitlich aus :-)
    Nein, im Ernst, ein verlockendes Essen.
    Viele Grüße
    Svenja

    AntwortenLöschen
  8. Das klingt echt sehr lecker! :)

    Bei uns gab es Fondue ;)

    Silvester mache ich ganz viele Kleinigkeiten: Kartoffelsuppe, Frikadellen, Schnitzelchen, Minipizzen, Tomate Mozarella, Nudelsalat ... da ist dann fuer jeden was dabei! :)

    AntwortenLöschen
  9. Ich danke dir für dieses köstlich klingende Rezept, das wird direkt nachgekocht, njam *_*.
    LG

    AntwortenLöschen
  10. Das sieht total lecker aus. Werd ich demnächst mal nachkochen.

    LG Katja

    Pummelelfe

    AntwortenLöschen
  11. Danke für deinen Kommentar :)
    Liebe Grüße :)
    shirin-andrea.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  12. Lecker....also hier gab es Albóndigas con Papas arrugadas und Mochos (Rezepte kannste bei mir finden) Dazu noch einen Salat.

    Raclette wird es an Silvester hier auch geben, mag die Atmosphäre.

    Grüssle

    AntwortenLöschen
  13. oh yummy, das sieht fantastisch aus♥

    AntwortenLöschen
  14. Wir haben das Rezept übrigens tatsächlich gestern ausprobiert, es hat meiner family sehr gut geschmeckt, danke =D!
    LG

    AntwortenLöschen
  15. Ui, das freut mich, dass es euch geschmeckt hat :)

    AntwortenLöschen
  16. Das Essen sieht sehr lecker aus (:

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer sehr über eure Kommentare. Lieben Dank. Eure Fragen beantworte ich direkt unter diesem Post per Antwortfunktion auf euren Kommentar. Kommentare ohne Bezug zum Post und Blogwerbelinks werden nicht freigeschaltet.